Angebote von Schneider Atelier mit ❤️




ÄNDERUNGEN & REPARATUREN


Die Kunst der Reparatur & der Änderungen gehören zum Handwerk dazu. Das Know-How, welches über die Jahre angesammelt wird, ist vom unschätzbaren Wert und sollte auch geschätzt werden. Minderwertige Verarbeitung kann herausfordernder sein und mehr Zeit in Anspruch nehmen, als qualitative Verarbeitung. Gerne beraten wir euch was machbar ist und probieren ehrlich einzuschätzen (ist ja auch eine subjektive Sache), wann sich eine Reparatur oder Änderung wirklich nicht mehr auszahlt.


Der Umgang mit Bekleidung hat sich seit der Industrialisierung und Globalisierung stark verändert. Die meisten Textilien werden am anderen Ende der Welt gefertigt und nach Europa verschifft. Hier sind T-Shirts oder Hemden schon ab 2 Euro erhältlich. Was das für die Produzierenden und die Umwelt bedeutet wird schnell klar. Gern wird für die „ach so tolle Marke“ gezahlt, jedoch gibt es kaum faire Entlohnung für Textilarbeiter, die im Schnitt 3% des Verkaufspreises erhalten. Oft höre ich: „Die Reparatur zahlt sich bei einer 20 Euro Hose nicht aus.“ Dem kann ich nur entgegnen: Sie zahlt sich trotzdem aus, denn der Rohstoff dieser Hose wird gespart UND es wird ein Betrieb in der eigenen Region unterstützt. Beklagen wir nicht das Schwinden von Handwerkern und kleinen Läden? Es kann keiner von uns erwarten, dass wir mit dem Lohnniveau der Textilindustrie mithalten, wenn wir einen Standort betreiben und Angestellte haben. Und nur so nebenbei – die Textilindustrie ist der zweitgrößte globale Umweltverschmutzer. Gleichzeitig darf nicht vergessen werden, dass die Kosten für „Fast Fashion“ der Textilarbeiter trägt: mit dem Lohn kann er sich weder einen ordentlichen Platz zum Wohnen leisten. Viele leben in Slums und müssen für eine kleine Blechhütte ihren gesamten Lohn ausgeben. Kinder sind nicht in der Lage in die Schule zu gehen, weil sie für die Familie dazu verdienen müssen. Oft sind Textilarbeiter moderne Sklaven, gefangen in einer Welt deren Geldschuldensystem auf fortwährenden Konsum ausgerichtet ist. Versteht mich nicht falsch, keiner von uns kann NICHT auf Kosten solcher Menschen leben. Dennoch sollten wir uns überlegen, was wir WIRKLICH brauchen, wie viel davon und Bekleidung ändern und reparieren, damit die Lebensdauer erhöht wird. Wir machen das gerne für euch!


Lieben Gruß, eure Schneiderin mit ❤️ Gudrun


PS: Mir geht es nicht um Moralisieren, sondern um ein Bewusst- Machen. Second Hand ist übrigens eine feine Sache!

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen